5 häufige Fehler beim Keimen von Cannabis Samen

Wie sollen Sie Marihuana Samen keimen?

Obwohl die Keimung von Hanfsamen ein relativ einfacher und schneller Prozess ist, ist es wichtig, eine Reihe wichtiger Faktoren zu berücksichtigen, um eine möglichst hohe Keimrate zu erreichen. Darüber hinaus sind Sie auch daran interessiert, dass die Samen so schnell wie möglich keimen und dass insbesondere keine Pilzinfektionen oder eine niedrige Keimrate auftreten.

In unserem Artikel über Marihuana Samen Keimung erklärten wir Ihnen Schritt für Schritt, was Sie tun müssen um eine erfolgreiche Keimung zu erreichen. Heute schlagen wir Ihnen vor die Hauptfehler zu kennen die während dieses Prozesses gemacht werden, Fehler die auf eine sehr einfache Weise gelöst werden können. Also sehen wir was viele Züchter beim keimen Ihrer Samen versäumen, es wird ein guter Weg sein zu lernen was Sie nicht tun sollten wenn Sie das beste aus Ihrer Samen erhalten wollen.

Cannabis Same beim keimen
Cannabis Same beim keimen

Das Keimmedium trocknen lassen

Durch das Einbringen der Samen in ein feuchtes Kulturmedium beginnen eine Reihe von Reaktionen die in wenigen Stunden oder Tagen zur Keimung führen. Unabhängig von dem Substrat auf dem sie keimen werden, müssen Sie sicherstellen dass es niemals vollständig trocknet, da es am wahrscheinlichsten ist dass die Samen seine Aktivität stoppen, indem sie keine Feuchtigkeit aufnehmen und niemals keimen.

Auf diese Weise ist es ratsam täglich zu überprüfen dass das Keimungsmedium feucht bleibt, insbesondere wenn Wärmequellen verwendet werden um eine höhere Temperatur und daher einen besseren Keimungsindex zu erreichen. Durch die Hitze trocknet das Substrat schneller, dies muss berücksichtigt werden um unangenehme Überraschungen zu vermeiden. Bei hydroponischem Anbau ist es immer besser in Steinwollewürfel zu keimen, die natürlich immer feucht bleiben müssen.

Das Küchenpapier sollte niemals trocknen wenn die Keimung einmal beginnt
Das Küchenpapier sollte niemals trocknen wenn die Keimung einmal beginnt

Die Samen zu lange keimen lassen

Ein anderer häufiger Fehler, in diesem Fall beim Keimen in Küchenpapier oder ähnlichem, besteht darin die Samen keimen zu lassen bis die Keimblätter erscheinen. Auf diese Weise ist die nachfolgende Transplantation sehr schwierig und es ist sehr wahrscheinlich dass Sie die Wurzel schädigen wenn Sie es versuchen. Je länger die Wurzeln der Luft und dem Licht ausgesetzt ist desto stärker werden sie beschädigt, deshalb ist es besser sie zu transplantieren bevor dies geschieht.

Um Probleme zu vermeiden ist es am besten die Samen zu pflanzen wenn die Keimwurzel ungefähr 1 cm, höchstens 2 cm misst. Es wird viel einfacher zu pflanzen sein und Sie werden der Entwicklung der Wurzeln nicht schaden, die sich ohne Rückschläge durch das neue Kulturmedium expandieren können.

Direkt auf dem Boden oder Erdtopf keimen

Es ist ein häufiger Fehler der normalerweise zu keiner Keimung führt, insbesondere wenn vor dem Einsetzen der Samens nicht bewässert wurde und es später getan wird. Wenn Sie die Samen direkt im Substrat vergraben laufen Sie das Risiko dass sie zu tief eingegraben werden, insbesondere wenn Sie das Kulturmedium wässern nachdem Sie die Samen zum Keimen gelegt haben.

Sie werden viel bessere Ergebnisse erzielen wenn Sie vorhin die Samen keimen in Küchenpapier, Jiffis oder Würfeln der gleichen Art die um Stecklinge zu verwurzeln verwendet werden und sie in den Boden oder in den Erdtopf pflanzen wenn die kleinen Sämlinge geboren sind. Auf diese Weise können wir eine große Anzahl von Samen auf einem sehr kleinen Raum, wie einem kleinen Gewächshaus, keimen lassen, was es viel einfacher macht eine korrekte Temperatur und Feuchtigkeit bereitzustellen.

Temperatur und Feuchtigkeit für die Keimung

Cannabissamen keimen gut mit relativ hohen Temperatur- und Luftfeuchtigkeitswerten. Es wird notwendig sein, besonders während einiger Jahreszeiten eine Wärmequelle zu verwenden, um eine Temperatur von ungefähr 26-28ºC zu erhalten. Zu diesem Zweck gibt es viele Möglichkeiten auf dem Markt, wie zB Thermokabel oder beheizte Gewächshäuser. Letztere sind besonders interessant, da sie auch eine hohe Luftfeuchtigkeit bieten, ideal für die Samenkeimung.

Ideal ist es das Keimungsmedium bei 26-28 °C und 70% Luftfeuchtigkeit zu halten. Niedrigere Werte führen zu einer langsameren und weniger erfolgreichen Keimung, während höhere Werte zu Pilz- oder Fäulnisproblemen führen können.

Ein beheiztes Gewächshaus eignet sich perfekt zur Keimung von Samen
Ein beheiztes Gewächshaus eignet sich perfekt zur Keimung von Samen

Die Samen falsch pflanzen

Wenn Sie sich eine Cannabis Same genauer ansehen, werden Sie feststellen, dass sie eine leicht ovale Form hat, die an einem Ende in einem Punkt endet und in dem anderen einen kleinen "Krater" bildet. Wenn Sie Ihre Samen pflanzen (ob es Samen sind die Sie zum Beispiel in einem Jiffi keimen möchten, oder eine bereits auf Küchenpapier gekeimter Same die Sie pflanzen möchten), müssen Sie daran denken dass dieser Krater immer nach oben schauen sollte .

Daher müssen Sie die Samen mit der Spitze nach unten pflanzen und die Krone nach oben. Sobald die Samen keimen, dient der Krater als Gelenk, so dass sich die Samen am Ende der Spitze öffnen und die Keimwurzel herauslassen. Wenn die Samen schlecht eingesetzt werden wächst die Keimwurzel (Wurzel) nach oben und der Keimling nach unten, was unbedingt vermieden werden sollte, da es wahrscheinlich ist dass der Keimling nicht geboren wird.

Wie Tief soll man die Samen begraben

Oft werden die Samen zu tief eingegraben (ein Problem, das wir bereits bei der Bewässerung gesehen haben, nachdem wir die Samen gepflanzt haben), so dass der Keimling vielleicht niemals auftauchen kann. Ansonsten, wenn Sie sie zu nahe an der Oberfläche begraben, können Sie feststellen, dass sie gut keimen, aber der Stamm wird schwach, biegt sich und lässt keine korrekte Entwicklung der kleinen Pflanze zu.

Um diese Probleme zu vermeiden wird es am besten sein, die Samen etwa 2 cm tief zu vergraben. Wenn der Keimling wächst, können Sie die untere Hälfte des Stammes begraben, so dass er Stabilität erhält und neue Wurzeln entlang des Stängels, das wir vergraben haben, bildet. Auf diese Weise werden wir das Wachstum der Pflanzen beschleunigen.

Wir müssen die Samen mit der Wurzel nach unten pflanzen
Wir müssen die Samen mit der Wurzel nach unten pflanzen

Mehrere Samen in den gleichen Erdtopf pflanzen

Obwohl es verlockend sein mag, funktioniert das Keimen mehrerer Samen in demselben Behälter normalerweise nicht gut. Zusätzlich zu der Schwierigkeit mehrere Samen im gleichen Topf richtig zu pflanzen, werden sie sobald sie geboren sind um den kleinen Platz konkurrieren der für ihre Wurzeln verfügbar ist. Cannabis mag kein begrenztes Wurzelwachstum und wird mit größerem Abstand zwischen den Internodien wachsen.

Darüber hinaus konkurrieren diese Pflanzen im begrenztem Raum für das vorhandene Licht, dies ist nicht empfehlenswert wenn Sie das Beste aus jeder Pflanze erhalten möchten. Die Pflanzen werden wenige Seitenverzweigungen produzieren und sein Wachstum auf einem schwachen Hauptstamm konzentrieren mit einem zu langen Zwischenknotenabstand, die sie negativ auf die endgültige Produktion von Blumen beeinflussen.

Wir hoffen dass dieser Artikel Ihnen helfen wird Probleme zu vermeiden wenn Sie Ihre Samen keimen, es ist sehr frustrierend einen Anbau mit all der Illusion zu beginnen und sofort Probleme zu finden! Zögern Sie nicht uns Ihre Zweifel, Kommentare und Tricks zu hinterlassen, wir werden Ihnen gerne antworten.

Glücklicher Anbau!

Kommentare in “5 häufige Fehler beim Keimen von Cannabis Samen” (14)

avatar

fRockab 2021-06-20
tadapox tadalafil dapoxetine

avatar

fRockab 2021-06-04
kamagra gold 100mg review

avatar

Ranuamp 2021-05-10
soft tab cialis

avatar

speplem 2021-04-22
https://ponlinecialisk.com/ - is cialis generic

avatar

Markus 2021-03-22
Hallo zusammen, nutze ein kleines Gewächshäuschen mit Deckel (darin vier aufgequollene Kokospads mit je einem Keimling), genügend Feuchtigkeit vorhanden, dies steht auf dem Zeltboden, darunter eine Heitmatte. Heute, der 5. Tag, zeigt sich eine Spitze (1cm) die leider auch etwas gelblich ist. Bei den andern dreien leider noch keine Regung. Licht ist noch aus, Temperatur zwischen 26 und 28 Grad. Alles im grünen Bereich, oder mach ich etwas falsch?

avatar

Maik Bartel 2020-12-06
Hallo...wenn sie lange dünne Stängel kriegen und dann umfallen ,kann das daran liegen das die Lichtquelle zu weit weg ist und die Pflanzen sich danach Recken.also Lichtquelle weiter runter und dazu einen kleinen oszillierenden Ventilator dann sollten Sie nicht mehr lang und dünn werden und umkippen. MfG maiky

avatar

Niemand 2020-07-02
Hi "S", Wie Askmemore schon gesagt hat kannst du einen Ventilator benutzen. Des Weiteren glaub ich, dass iwas mit deiner Beleuchtung nicht stimmt. Deine Pflanzen scheinen zu spargeln... zu wenig Licht ist da die Ursache ( die Pflanzen wachsen deshalb so schnell nach oben um iwie mehr Licht zu bekommen ). Solltest daran schnell etwas ändern.. sonst sterben sie noch.

avatar

Askmemore 2020-07-01
Hey „S“ Deine Stängel sind spröde, du solltest also entweder einen Ventilator benutzen um sie stabilisieren oder du bindest sie an einen Zahnstocher oder Ähnliches um so das umknicken zu verhindern. Ich bevorzuge allerdings die Methode des Ventilators.

avatar

Ruhr Pot 2020-06-30
Die Seeds 2cm einzugraben ist zu viel! 5-10 mm sind da "richtiger".

avatar

S 2020-06-13
Hey, meine Keimlinge sind schnell gewachsen (kleine 7 cm lange Stängel) aber nach einer Zeit wenden sie instabil und fallen teilweise um. An was liegt das?

avatar

Marvin 2020-05-15
Hallo Leute, ich bin gerade dabei zu Keimen ist es schlimm wenn das wasser etwas kalt ist??

avatar

Bonci 2020-02-11
Hey ich wollte nur anmerken das es schon einen sin macht mehrere samen nebeneinander zu pflanzen, dadurch wird ein chemischer Stoff von denn Wurzeln ausgestoßen das die pflanze dazu anregt größer und schneller zu wachsen. Diese Technik wurde schon im Mittelalter benutzt.

avatar

Markus Schäfer 2019-06-18
Meine Frage ich keime meine Samen in einem minigewächshaus in jiffis und das ganze stelle ich in meinem Bettkasten , wo ich zwei Lsr leuchten mit eingebaut habe.Letzte Keimrate 2 von 10 gekeimt,bekomme sie zu viel Hitze ,oder haben sie im Bettkasten zu wenig Sauerstoff,bitte um Antwort

Philosopher seeds Staff

Marta 2019-06-27
Es scheint, dass Sie eine gute Keimung nicht getan haben. Das Gewächshaus braucht Atmung, nur Feuchtigkeit (Jifis nicht eingeweicht) und Temperatur zwischen 26-28ºC

avatar

Frank 2019-04-10
Hi, an der Keimwurzel von zwei meiner Samen sind weiße Härchen. Ist das das Ende? Abgesehen davon habe ich nicht darauf geachtet wie ich den Samen einlege. Meine ersten 5 gedeihen gut aber die anderen beiden...

Philosopher seeds Staff

Marta 2019-04-11
Hallo Michael, diese Haare sind normal in den Wurzeln deiner Pflanzen, du solltest dir keine Sorgen machen.

ACHTUNG!! Zweifel an Lieferungen und Zahlungen

Wenn Sie Fragen zu den Zahlungs- und Versandmethoden haben, lesen Sie die Abschnitte Zahlungssysteme und Versandkosten. Vielen Dank!

Möchten Sie Ihre Meinung zu "5 häufige Fehler beim Keimen von Cannabis Samen" abgeben oder eine Frage über diesen Beitrag stellen?

Kommentar veröffentlichen!

Können Sie überprüfen, ob die E-Mail korrekt ist?

Über diesen Cannabis-Blog

Dies ist der Blog der Philosopher Seeds Samenbank. Er richtet sich an Personen über 18 Jahre.

Hier finden Sie Informationen zum Selbstanbau von Cannabis, sowie Tipps, Tricks und Neuigkeiten aus dem Marihuana-Sektor.

Um Samen von Philosopher Seeds und den besten europäischenSamenbanken zu kaufen, konsultieren Sie bitte unseren Katalog.


keyboard_arrow_up